Theater im Fluss - von Bremen nach Hongkong

Hongkong im Juli 2007: 1000 Schultheaterexperten aus der ganzen Welt sowie 500 Schüler und Studenten aus etwa 100 Ländern treffen sich beim 6. Weltkongress „Theatre in Education“ in Hongkong.
Das Schultheater in Deutschland hat eine hohe Qualität und Leistungsdichte, besonders was die theatrale Qualität und die modernen theaterpädagogischen Konzepte betrifft. Nirgendwo wird das deutlicher sichtbar als beim jährlich stattfindenden Treffen „Schultheater der Länder“ und beim „Theatertreffen der Jugend“.

Aber obwohl es in Deutschland diese entwickelte Praxis im Darstellenden Spiel gibt und auch die Fachdebatte zur Methodik des Darstellenden Spiels in vielen Publikationen, Fachforen und –tagungen sowie in der Lehrerbildung hochqualifiziert geführt wird, spielt Deutschland im internationalen Diskurs über Drama in Education erst seit kurzem eine Rolle.
Deshalb gibt es ein ehrgeiziges Projekt des BVDS:
Beim Weltkongress in Hongkong soll eines der für das SdL 2006 ausgewählten Ensemble ein deutsches Theaterprojekt präsentieren, das im Zeitraum zwischen dem letzten SdL „Theater im Fluss“ und dem kommenden Sommer erarbeitet wird. Und zwar unter ganz „normalen Schultheaterbedingungen“, sozusagen unter gewohnten Aula-Bedingungen, neben dem allgemeinen Schulbetrieb. Es soll die im Schultheater typische Verbindung fachlichen Lernens mit produktorientierter Projektarbeit im Fach Darstellendes Spiel zeigen, die nicht nur in Deutschland vorbildlich und einzigartig, sondern auch im internationalen Zusammenhang beispielhaft ist.

Die Gruppe, die unter ihrer Spielleiterin Silke Gerhardt dieses Projekt in Angriff nehmen soll, ist das Tanztheater Lysistrate vom Goethe-Gymnasium in Schwerin.
Herzlichen Glückwunsch!
Wir nehmen dies zum Anlass, um wiederholt darauf hinzuweisen, dass im stillen flachen Lande Mecklenburg-Vorpommern eine Menge qualifizierter Theaterlehrerinnen und –lehrer sowie hochmotivierte Ensemble engagierte Arbeit leisten. Deshalb muss Darstellendes Spiel endlich auch hier bei uns als ordentliches Schulfach seinen gebührenden Platz in den Schulen finden! Lasst uns weiter darum streiten!

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.